Künstler in der Schule (KIDS)

5. Klasse der Christophorus-Schule Braunschweig

Dauer: 9 Stunden

2012

Ein Workshop in Kooperation zwischen der Christophorus-Schule Braunschweig, dem Allgemeinen Konsumverein Braunschweig und Heiko Wommelsdorf im Rahmen der Ausstellung „Stadtklaenge / Klangstaetten“ im Allgemeinen Konsumverein Braunschweig.

In einem Hörspaziergang zum Hauptbahnhof Braunschweig wird die Umgebung erkundet und mit Audioaufnahmegeräten festgehalten. Entdeckungen werden kombiniert und kreativ umgesetzt:
Blätterrascheln mit Kakaoblubbern
Handyklingeltöne mit Schließfachgetrommel
das „Tock, Tock, Tock, …“ einer Ampel mit dem „Tick, Tack, Tick, Tack, …“ einer Uhr

Skizzen werden gemacht, Konzepte entstehen, Fragen werden gestellt, die Lautstärke von 25 schreienden Schülerinnen und Schülern wird gemessen, den Zügen wird mit Aufnahmegeräten nachgerannt und die Gespräche der Passanten werden abgehört. Im Kunstraum der Christopherusschule werden die Audioaufnahmen visuell verändert. Mit einem MP3-Player und einem Lautsprecher als Ausgangspunkte, werden Objekte und Installationen mit Klängen kreiert. Die Klänge werden in einen neuen Kontext gestellt.
Ein Lautsprecher im Metallrohr verändert die Aufnahme -> hörbar!
Ein Lautsprecher am offenen Fenster verändert die Aufnahme -> spürbar!

Die Exponate und Aufnahmen werden für die Öffentlichkeit im Allgemeinen Konsumverein Braunschweig präsentiert. Eine begehbare Klanginstallation entsteht.

künstler in der schule
künstler in der schule (4) künstler in der schule (3) künstler in der schule (2)